Sie schwimmt!!

Mit Ulla wieder in die Marina, dort Termin für Rumbalotte’s Kranen vereinbart und von Murat für unser Bimini und die Sonnensegel die Adresse eines Sattlers bekommen . Den haben wir gleich aufgesucht, ein älterer Herr half uns sprachlich weiter. Die Sonnensegel werden wir Ende der Woche bekommen und der Sattler wird sich dann auch das Bimini vor Ort anschauen, vielleicht bekommen wir also doch noch vernünftigen Schutz gegen die türkische Sonne. Die hat sich dann allerdings während des Tages verzogen und bei unserem Kranen regnete es, dafür hatte der Wind nachgelassen. Rumbalotte sprang ohne Probleme an, WIR SCHWIMMEN WIEDER! Von den Marinamitarbeitern wurden wir in unseren Platz eingewiesen und beim Festmachen kräftig unterstützt, das funkioniert hier wirklich gut. Begossen haben wir es mit einem Gammel Dansk. Beim Warten hatten wir festgestellt, dass unsere Windanzeige den Wind „seitenverkehrt“ anzeigt, wahrscheinlich habe ich beim Wechseln des Gerätes nicht aufgepasst und es genau falschrum montiert. Möglicherweise kann das über die SW-Konfiguration gelöst werden, ansonsten muss der Mast noch einmal runter. Und an der Backbordmaschine ist (wieder) eine Leitung am elekrischen Ausschalter gebrochen, die Maschine lässt sich also z.Zt. nur manuell abstellen; hier muss gelötet werden.