Es funktioniert ja doch

OK!! Die Pumpen haben funktioniert, ich hatte kleine und grosse Pumpe selbst gedanklich vertauscht, aber nun wissen wir es immerhin. Izzet hat Dichtungen für das Dieselmessröhrchen besorgt und er wird die zweite Rumpfanode fertig machen und montieren. Haben mit ihm begonnen, die Scheibenwaschanlage in Ordnung zu bringen. Bis zur Flybridge kommt Wasser, aber dort sind die Leitungen verstopft. Er wird sie reinigen, auch für die mittlere Scheibe ein Wasserröhrchen einbauen und sie wieder anbringen. Falls der Druck nicht reicht, werden wir entweder eine etwas grössere Pumpe einbauen oder engere Düsen am Wasseraustritt anbringen. Beim Montieren des neuen Dieselschlauchs am Generator stellen wir fest, dass der originäre Anschluss konisch und der neue gerade ist, hatte man vorher nicht geprüft. Da Izzet bezweifelt, entsprechende Anschlüsse in Istanbul zu bekommen (?), nehme ich den Schlauch nach Finnland mit. Auch mit dem Trockenreinigen der Sitzbankkissen sieht er Probleme. Also lassen wir das lieber, und werden es selbst mit Reinigungsschaum machen. Erol bringt auch das lackierte Helmsteuerrad, wieder ein Schritt weiter; in dieser Woche wird er die Böden anschleifen und lackieren. Am meisten hat mich gefreut, dass ich doch noch die beiden Seewasserventile in Bewegung gebracht habe. Endlich war mal Nutzen vom Brecheisen (als langer Hebel). Um 14:00 mache ich mich auf den Weg nach Hause und von dort um 15:00 zum Flughafen. Obama kommt am Abend und man rechnet mit einem Megastau wegen vieler abgesperrten Strassen. So habe ich am Flughafen 5 Stunden Zeit, mich zu beschäftigen.